Idź do treści strony
Kultur

Das Stadtzentrum für Kultur (MOK)

ul. Dąbrowszczaków 3,
tel.: 89 522 13 50
www.mok.olsztyn.pl

 

Das Stadtzentrum für Kultur hat seinen Sitz in der Altstadt. In den Gemäldegalerien „Spichlerz“ und „Rynek“ finden gut 100 kulturelle Ereignisse im Jahr statt. Vom September bis Juni gibt es Vernissagen, Konzerte, Schauspiele, Filmvorführungen und Präsentationen. Die Aktivität des Stadtzentrums umfasst alle Bereiche der Kunst und Kultur von Plastik, über Literatur und Film bis Musik und Theater. Das MOK fördert wertvolle kreative Projekte von selbstständig schaffenden Künstlern wie auch Initiativen der Institutionen sowie sozialer Organisationen. Im Stadtzentrum für Kultur führen ihre Tätigkeit: Olsztyner Kammerchor „Collegium Musicum“, Sängerensemble „Moderato“, Klub der Plastiker- Amateure „Sąsiedzi“. Die Jugend entfaltet ihre Leidenschaften in literarischen, Journalistik- Filmkennerwerkstätten, in der Theatergruppe „Kokon“. Für Kinder ist das Ensemble „Radość” ein gutes Angebot. Das MOK ist Organisator der längsten Sommerveranstaltung in Olsztyn, von Olsztyner Künstlerischem Sommer, die vom 15. Juni bis 15. September jedes Jahr stattfindet. Am MOK wurde 1985 auch das Stadtblasorchester gegründet. Sie ist von Musikern der Olsztyner Philharmonie, Militärorchester und Lehrern besetzt. Das Orchester konzertierte einige hundert Male im In- und Ausland.

 

 

Kulturhäuser in Stadtvierteln

Agora, Akant, Akces, Alternatywa, Astra, 17, Na Górce

Die Kulturhäuser in einzelnen Stadtvierteln üben ihre Tätigkeit im lokalen Bereich aus und dienen vor allem den Kindern und der Jugend. Es werden hier u.a. attraktive Formen für die Erfüllung der Freizeit während der Sommer oder Winterferien angeboten. Sonst gibt es auch Projekte, die den älteren Menschen aktiv und kreativ ihre Zeit zu verbringen helfen. Die Kulturaktivisten verfolgen mit großer Leidenschaft ihre Ziele – die Persönlichkeit der jungen Leute zu gestalten und deren kreative Fähigkeiten zu fördern. Es fungieren zahlreiche diverse Werkstätte und unterschiedliche Interessenzirkel. Recht oft gerade in Stadtviertelkulturhäusern begegnet einer zum ersten Mal einer besonderen Art der Kunst. Eine Möglichkeit, eigene Leidenschaften und Interessen zu realisieren, spielen nicht selten eine entscheidende Rolle bei künftigen Lebensentscheidungen junger Leute.

 

Der Jugendpalast

ul. Emilii Plater 3m ,

tel. 89 527 32 69,

www.palac.olsztyn.pl


Diese Institution ist die größte unter den bildungserzieherischen Stellen in Olsztyn. In 16 unterschiedlichen Abteilungen arbeiten Gruppen, die mit großem Engagement und ausgewogen diverse Interessen unter Kindern und Jugendlichen fördern. Liebhaber von Spielen auf Instrumenten, Tänzen und Singen können im Ensemble für Volkstanz „Rutka“ ihre Fähigkeiten weiter entfalten. Für andere warten Sängerensembles, Möglichkeiten Keyboard oder klassische Gitarre zu spielen. Auch ein Ensemble für die klassische Musik ist dabei. Ein weiteres interessantes Angebot stellt das Tanztheater dar. Der Knabenchor ist ebenfalls populär. Schauspielerische Fähigkeiten lassen sich in einigen Altersgruppen des Theaterensembles entwickeln. Das Mitmachen im Puppentheater „Iskierka“ verbindet Plastik und theatralische Kunst in einem. Darüber hinaus gibt es im Kulturpalast Touristiksektion, Modellbauwerkstatt, Sportschießstand, Bridge- und Schachsektion. Liebhaber des geschriebenen Wortes sind hier zu einem Berichterstatterteam eingeladen. Überdies fungiert im Gebäude eine Gemäldegalerie.

 

 

Das Polnisch-Französische Zentrum „Côtes d’Armore Warmia i Mazury“

ul. Dąbrowszczaków 39 ,

tel.: 89 527 63 73,

www.cpf.olsztyn.pl


Dieses Zentrum ist ein materieller Ausdruck der partnerischen Beziehungen und offiziellen Zusammenarbeit zwischen der Warmińsko-Mazurskie- Woiwodschaft und dem Departament Côtes d’Armor im französischen Bretagne. Die Aufgabe des Zentrums ist, in Olsztyn die französische Kultur, Kunst und Sprache zu popularisieren, Ausstellungen der Malerei und Fotografie sowie kulturelle Treffen, u.a. Tage der Französischen Kultur oder Tage der Bretagne zu organisieren. Diese Stelle ist auch Initiator und Organisator der Präsentation der regionalen polnischen Kultur im Departement Côtes d’Armor und in der Region Bretagne.

 

Das Zentrum für Bildung und Kulturelle Initiativen

ul. Parkowa 1,

tel. 89 513 17 34,

www.ceik.pl

 


Dieses Zentrum für Bildung und Kulturelle Initiativen (CEiIK), in einer der schönsten Ecke Olsztyns, im Park „Jakubowo“, gelegen, integriert die lokale Gesellschaft und kulturbildende Kreise der Region, gestaltet und schützt die regionale kulturelle Identität, animiert die lokalen Aktivitäten. Das Zentrum ist auch Organisator der Treffen im Schloss unter dem Motto „Singen wir die Poesie“. Seit vielen Jahren führen Diskussionsfilmklub „Za“, Gesellschaft „Tratwa“ sowie Zentrum „Węgajty” zur Suche neuer Formen und Theaterbildung ihre Tätigkeiten aus.

 

Das Zentrum für Studentenkultur der Warmińsko-Mazurski Universität

ul. Czesława Kanafojskiego 1 (DS 2), 10-718 Olsztyn
tel. 89 523-32-36;
e-mail: bowo@uwm.edu.pl

Das Zentrum für Studentenkultur übt seine Tätigkeit an der Warmińsko-Mazurski-Universität in Olsztyn aus. Es kommt unterschiedlichen Interessen und Leidenschaften der Studierenden entgegen und bietet viele Formen an, die freie Zeit zu gestalten. Es stellt Säle, Instrumente und Geräte zum Musizieren zur Verfügung, organisiert eine Reihe von kulturellen Veranstaltungen. Derzeit gibt es im Zentrum ein Dutzend Fachbereiche, u.a. Tanz- und Liederensemble „Kortowo“, Studententheater „Cezar“, Studentenfotoagentur „Jamnik“.

 

Wetter
Pochmurnie -2°C
Częściowe zachmurzenie 0°C